Malen von Licht und Schatten

Wie malt man Licht und Schatten mit unterschiedlichen Tonwerten und worauf muss man achten?

Hast Du schon gewusst, das das Licht und der Schatten unterschiedliche Tonwerte haben? Wenn Du wissen möchtest, worauf Du beim malen mit Licht und Schatten achten musst, bist Du hier genau richtig.

Hast Du ein Bild gemalt, das einfach langweilig aussieht, und weist nicht warum? Dann kann es daran liegen, dass der Schatten fehlt bzw. der Kontrast nicht stark genug ist. Kommt Schatten dazu, haben wir ein sehr lebendiges Bild. Es geht nicht einfach nur, um Schatten zu malen, sondern der Schatten hat verschiedene Tonwerte von Tief dunkel bis hell dunkel. Schau Dir die Gegenstände in Deiner Umgebung an oder diesen Wald auf dem Foto. Das Gleiche gilt auch für das Licht.

 

Malen mit Licht und Schatten - Wald

Bei diesem Foto kannst Du sehr gut die verschiedenen Tonwerte der Schatten erkennen. Schau genau hin, wo ist es richtig dunkel, wo sind die Schatten etwas heller. Wie sieht er aus und wie verläuft dieser Schatten. Wenn Du draußen unterwegs bist, beobachte die Schatten. Oder Du schaust Dich in der Wohnung um. Die Schränke, Stühle, Pflanzen usw. alles hat einen Schatten von tief dunkel bis hell. Wenn Du Dir bei dem Wald hier auf diesem Foto die vorderen Baumstämme ansiehst, kannst Du auf der Schattenseite also rechts den tiefen schwarzen Schatten sehen, der in Richtung Sonnenseite, also links, immer heller wird. Mit dem Licht verhält es sich genauso. Auch hier gibt es ganz helle Stellen und weniger helle Stellen.

Lerne Das Licht und den Schatten besser kennen

Um Licht und Schatten noch besser kennenzulernen, nimmst Du Dir ein Blatt Papier und zeichnest mit einem Bleistift einen Gegenstand ab. Durch dieses Abzeichnen lernst Du den Schatten richtig kennen. Dann legst Du Dir ein Tuch oder Stofftasche so hin, dass es Falten wirft, und zeichnest alles genauso ab, wie es da liegt. Achte dabei genau auf die Schatten, wo sind sie dunkler und wo sind sie heller. Wo gibt es einen harten Schatten und wo gibt es einen weichen Übergang. Dabei achtest Du auch auf das Licht. Da wo das Licht direkt drauf scheint, bleibt die Stelle einfach weiß. 

Malen mit Licht und Schatten - Zeichenübungen

Am Anfang wird es Dir noch schwerfallen, da es ja auch nicht einfach ist, doch nach einer gewissen Zeit wird es Dir immer leichter fallen. Hier habe ich auf dem linken Foto ein Kissen mir zurechtgelegt und abgezeichnet. Es wurde mit einem weichen Bleistift (B8) gezeichnet. Direkt unter dem Kissen und links daneben ist der Schlagschatten. Diesen habe ich mit dem weichsten Bleistift so dunkel wie möglich bearbeitet. Ein kleiner Tipp von mir, es reicht auch ein B4 Bleistift oder Du nimmst ein Kohlestift. Alles, was richtig tief dunkel sein soll, nimmst Du einen Kohlestift. Danach kannst Du den weichen Bleistift einsetzen.

Malen mit Licht und Schatten - Schwarz-weißtonwerte

Hast Du dann genug geübt, geht es an die Acrylfarben. Versuche, mit Schwarz und Weiß verschiedene Tonwerte zu mischen. Dazu machst Du auf einem dicken Papier oder Aquarellpapier viele kleine Kästchen nebeneinander, in denen Du schwarz mit immer mehr Weiß dazu mischst. Durch diese Übung wirst Du feststellen, wie viele unterschiedliche Tonwerte es gibt.

Bevor Du mit verschiedenen Farben ein Bild malst, versuche Dein Motiv mit genau diesen Grautonwerten zu malen. Drucke Dir dazu ein Schwarz-weiß Foto aus, das Du als Vorlage ausgewählt hast. 

Malen mit Licht und Schatten - Hochlandrind in Schwarz-weiß gemalt

Hier hatte ich ein nicht gelungenes Bild mit diesem Hochlandrind in Schwarz-weiß übermalt. Da das darunterliegende Bild farbig war, blitzen an manchen Stellen die Farben durch. Klicke auf das Foto, um es besser anschauen zu können. Bei den Schwarzen Stellen, also den Schatten, habe ich über Schwarz immer wieder darüber gemalt, sobald es trocken war. Das Gleiche habe ich auch mit den hellsten Stellen gemacht. Immer wieder warten, bis es trocken ist und danach wieder die Weiße Farbe darauf. Du wirst merken, wie das Schwarze immer dunkler wird, und die Lichtstellen immer heller. Viel Spaß beim Ausprobieren.