Malen mit Farben / Grundfarben mischen

Wie Du aus nur drei Farben noch viele weitere Farben erhältst, die du zum malen brauchst!

Möchtest Du wissen, wie man aus drei Farben viele weitere Farben erhält, dann bist Du hier genau richtig. Außerdem zeige ich Dir, wie Du Deinen eigenen Farbkreis erstellst und wie die Schattenfarben entstehen.

Als ich am Anfang das Erste mal die riesige Farbauswahl hatte, kaufte ich so viele verschiedene Farben wie möglich. Mit der Zeit habe ich gelernt, dass man gar nicht so viele verschiedene Farben benötigt. Doch welche Farben sollte man wirklich kaufen?

Malen mit Farben / Grundfarben mischen - Grundfarben

Sicher hast Du schon was von den drei Grundfarben oder Urfarben gehört. Diese bestehen aus Magenta, Cyan und Gelb. Auf der Farbflasche sollte primär drauf stehen. Aus diesen Farben kannst Du alle weiteren Farben mischen. Es sind alles reine klare Farben, die durch keine andere Farbe gemischt werden kann.

Möchtest Du ein tiefes Schwarz, dann kaufst Du Dir das Schwarz noch dazu. Wenn Du gerne die einzelnen Motive mit einer dunklen Farbe umrandest, da sie nach dem über malen noch sichtbar sein sollen, kann ich Dir das Indigo empfehlen. Dies ist ein sehr dunkles Blau, fasst Schwarz. Natürlich kannst Du auch eine andere dunkle Farbe verwenden.

 

Malen mit Farben / Grundfarben mischen - Farben

Zu den Farben brauchst Du noch die Nichtfarbe Weiß. Schwarz kannst Du Dir aus allen drei Grundfarben selbst anmischen, doch dies ergibt nicht dieses Schwarz, das Du aus der Tube her kennst, sondern eher grau. Ich verwende für meine Bilder die Farbe Indigo das ich für die dunkelsten Stellen verwende.

Es sind reine Farben die durch keine anderen Farben gemischt werden können. Durch das mischen dieser reinen Farben können viele weitere Farben entstehen. Aus den drei Urfarben entstehen acht Grundfarben. Die Grundfarben heißen

Weiß, Gelb, Magentarot, Cyanblau, Violettblau, Grün, Orangerot  und Schwarz. Die Schwarz und Weiß sind genaugenommen keine Farben sondern Nichtfarben.

Diese acht Grundfarben können aus deckenden Farbmitteln nicht nachgemischt werden. Wenn Du eine Braun haben möchtest, mischt Du Orange mit Cyan. 

Malen mit Farben / Grundfarben mischen - Farbkreis
Malen mit Farben / Grundfarben mischen - Farbkreis Zwischentonwerte

Wie mischt man aber die Farben richtig um viele Farben zu bekommen? Es ist ganz einfach, als erstes nimmst Du Magenta mit Gelb und Du erhältst ein Orange.

Als nächstes kommt Gelb mit Cyan und es entsteht ein helles Grün. Nun kommt Cyan mit Magenta und schon hast Du ein Violett. Wenn Du ein Teil Orange und zwei Teile Magenta mischt, erhältst Du ein helles Rot.

Sicher ist es nicht das Rot, das Du erwartet hast, aber es ist ein natürliches Rot, das in der Natur vorkommt, so wie all die anderen Farben die Du miteinander gemischt hast.

Malen mit Farben / Grundfarben mischen - vollständiger Farbkreis

Brauchst Du ein Grau, dann mische alle drei  Farben zu je gleichen Teilen zusammen also Magenta, Gelb und Cyan. Das Cyan ist ein helles Blau.

Um viele Farbtöne zu erhalten, mischt man die im Farbkreis nebeneinanderliegenden Farben miteinander. Schau Dir dazu die Farbstreifen an. Zu den Bundfarben kannst Du auch Weiß oder Schwarz mischen, je nachdem wie dunkel oder hell die Farbe sein soll.  

Malen mit Farben / Grundfarben mischen - Farbstreifen - unterschiedliche Farbtonwerte

Die Schattenfarben werden mit der Eigenfarbe und der Komplementärfarbe gemischt. Das heißt also mit der gegenüberliegenden Farbe. Um nun verschiedene Schattentönungen zu bekommen, wird entsprechend weniger oder mehr von der Komplementärfarbe dazu gemischt. So entstehen dann viele verschiedene Tönungen.  

Die Schattenfarben entstehen aus den gegenüber liegenden Farben (Komplementärfarbe) und der Eigenfarbe.

Die Sekundärfarben(Orange, Lila und Grün) entstehen aus den Mischungen der Grundfarben Magenta(Rot), Gelb und Cyan(Blau).

Schattenfarbe für Rot= Rot und wenig Grün

Schattenfarbe für Gelb= Gelb und wenig Lila

Schattenfarbe für Blau= Blau und wenig Orange

Schattenfarbe für Grün= Grün und wenig Rot

Schattenfarbe für Lila= Lila und wenig Gelb

Schattenfarbe für Orange= Orange und wenig Blau

 

Zum Schluss möchte ich Dir noch kurz was zu den warmen und kalten Farben sagen.

Die warmen Farben werden im Vordergrund benutzt. Sie bedeuten Bewegung und hervortreten in den Raum. Die kalten Farben sind eher für den Hintergrund. Sie treten zurück und zeigen keine Bewegung. 

Warme Farben sind: 

Rote Farbtöne-Gelbe Farbtöne-Orange Farbtöne 

Kalte Farben sind: 

Blaue Farbtöne-Grüne Farbtöne-Lila Farbtöne 

 

Nun wünsche ich Dir viel Spaß beim Malen.